Unternehmen

Produktion

Die Fertigung der LuK Gruppe ist durch das breite Know How eines metallverarbeitenden Betriebs der Automobilzuliefererbranche gekennzeichnet. Exemplarisch werden hier die Kernkompetenzen der Fertigung am Beispiel des Stammwerks in Bühl vorgestellt. Im Bereich der Vorfertigung sind es insbesondere die Abteilungen Stanzerei, Härterei und Zerspanung, die durch perfekte Organisation und höchste Produktqualität bestechen. In der Endmontage erfolgt dann der Zusammenbau der LuK Produkte. Ein interessanter Aspekt: eine Vielzahl der Maschinen in der LuK Produktion werden im firmeneigenen Sondermaschinenbau konstruiert und gebaut!

 

Stanzerei
Die Bezeichnung „Technologieführer“ hat sich die LuK Gruppe nicht nur für die große Bandbreite ihrer Produkte rund um den Antriebsstrang verdient. Auch mit der Stanzerei im Stammwerk in Bühl besitzt das Unternehmen eine hochmoderne Fertigung, wo auf rund 15.000 qm High Tech auf dem Gebiet der Stanz- und Umformtechnik geboten wird.

 

Härterei
Mehr als 60 Anlagen umfasst der Maschinenpark in der Härterei der LuK im Stammwerk. Eine breite Palette an Komponenten, wie Teller- oder Sensorfedern, Mitnehmerscheiben, Bolzen oder Gleitschalen werden dort in ihren Materialeigenschaften positiv verändert. Zum Einsatz kommen dabei die Verfahren Einsatzhärten, Vergüten und Induktionshärten.

 

Zerspanung
Die Zerspanung der Werkstücke, also die trennende Formgebung durch Drehen, Bohren, Fräsen oder Räumen, wird am Stammsitz der LuK im Werk in Sasbach, rund 10 km entfernt von Bühl, durchgeführt. Vor allem Teile für das Zweimassenschwungrad, die Kupplungsscheiben und Torsionsschwingungseinheiten durchlaufen die moderne Vorfertigung.

 

Montage
Der Fertigungsbereich Montage im LuK Stammwerk in Bühl ist vor allem von einem der Kernprodukte der LuK, dem Zweimassenschwungrad, geprägt. Währenddessen liegt der Schwerpunkt im Nachbarwerk in Bußmatten auf den Scheibensätzen, den Ketten für die stufenlosen CVT-Getriebe sowie auf den Teilen für die LuK Ausrücksysteme.